AscendEX gehackt: Börsenverluste von 77 Mio. USD

Mo 13 Dez 2021 ▪ 12h47 ▪ 3 Minuten Lesezeit - von Katharina Haas

Die Kryptowährungsbörse AscendEX mit Sitz in Singapur hat gemeldet, dass die Hot Wallets von Ethereum, Polygon und Binance Smart Chain (BSC) gehackt wurden. Der Schaden wird auf 77,7 Millionen US-Dollar geschätzt. Das Unternehmen kündigte an, die Gelder an jeden betroffenen Benutzer zu erstatten.

AscendEX-Wallets wurden gehackt  

Die Kryptowährungs-Finanzplattform AscendEX, früher bekannt als BitMax, berichtete auf Twitter, sie sei am 11. Dezember gegen 22:00 UTC einem Cyberangriff ausgesetzt gewesen. Dabei begannen sich die Nutzer sofort zu beschweren, dass ihre Abhebungen an der ETH für mehrere Stunden eingefroren worden waren.

Der Hack zielte auf Hot Wallets von Ethereum (ETH), Binance Smart Chain und Polgyon ab. Infolge des Hacks wurden etwa 80 Millionen US-Dollar dieser Token gestohlen. Das Unternehmen hätte festgestellt, dass ERC-20-, BSC- und Polygon-Token aus ihrer Hot Wallet gezogen wurden. Cold Wallets seien nicht betroffen. Die Untersuchung sei im Gange.

Ascendex-Antwort

Das Unternehmen sagte, es werde den Hack untersuchen und die Nutzer über den Fall auf dem Laufenden halten. AscendEX erklärte, dass die betroffenen Benutzer eine Entschädigung von der Börse erhalten werden. Die Kryptowährungs-Finanzplattform gab keine detaillierten Informationen darüber, welche Token in welcher Höhe gestohlen wurden.

Die Blockchain-Sicherheitsfirma PeckShield wiederum veröffentlichte auf Twitter genauere Informationen zu den Verlusten der Börse. Der Bericht sagt, dass die Verluste der Ascendes-Plattform 77,7 Millionen US-Dollar (ca. 69 Mio. Euro) betrugen, davon 60 Millionen in Ethereum, 9,2 Millionen in BSC und 8,5 Millionen in Polygon.

Die Bitcoin-Börse Huobi blieb nicht fern und versprach Unterstützung für Kollegen bei der Beseitigung der Folgen des Angriffs. Huobi-Vertreter sagten, das Unternehmen werde alles tun, um AscendEX bei der Lösung dieses Problems zu unterstützen. Im Rahmen ihres Sicherheitsprotokolls haben sie diese Assets zur schwarzen Liste hinzugefügt und werden den Eingang solcher Assets rechtzeitig melden.

Im Jahr 2021 stieg die Zahl der Cyberangriffe deutlich an. Bereits in diesem Monat haben Hacker mehr als 60 Millionen US-Dollar an Kryptowährungen aus dem DAO Badger-Projekt abgezogen. Das Blockchain-Analyseunternehmen Elliptic berichtete im November, dass DeFi dieses Jahr 10,5 Milliarden US-Dollar durch Diebstahl und Betrug verloren hat. Das heißt, die Zahl hat sich versiebenfacht.

A
A
Katharina Haas

Als ich 2017 meine Tätigkeit in der Kryptosphere anfing, wussten 95% der Leute fast nichts davon. Ehrlich gesagt hat sich seitdem nicht viel geändert. Allerdings scheint es Licht am Ende des Tunnels zu geben. Und ich bin gerne dabei.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten, Gedanken und Meinungen gehören ausschließlich den Verfassern und sollen nicht als Investitionsberatung verstanden werden. Führen Sie Ihre eigenen Recherchen durch, bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen.

Kurs und Indizes

BITCOIN (BTCUSD) 42.161,63 $ -0.22%
ETHEREUM (ETHUSD) Ξ 3.198,55 $ -0.39%
DEFI (DEFIPERP) 9.128,60 $ 0.68%
MARKETS (ACWI) 105,86 $ 0.61%
GOLD (XAUUSD) 1.814,07 $ -0.27%
TECH (NDX) 15.905,10 $ 0.38%
CURRENCIES (EURUSD) 1,14 $ -0.05%
CURRENCIES (EURGBP) 0,835680 £ 0.03%
CRUDEOIL (USOIL) 85,32 $ 1.24%
IMM. US (REIT) 2.800,25 $ -0.94%
Prozentsatz zeigt den Trend über 24 Stunden an Kryptowährungen risikofrei kaufen
Newsletter

Erhalten Sie die neuesten und besten Kryptonachrichten direkt in Ihren Posteingang