Genesis Trading: Die Anzahl der institutionellen Investitionen wird steigen

Mi 29 Dez 2021 ▪ 13h41 ▪ 3 Minuten Lesezeit - von Rudy Bauer

In den letzten 12 Monaten hat die Zahl der institutionellen Krypto-Investitionen dramatisch zugenommen, so der Leiter der Abteilung Marktanalyse bei Genesis Trading. Noelle Acheson fügte hinzu, dass das Unternehmen für das nächste Jahr eine Beschleunigung des Wachstums prognostiziere.

Anzeichen für die steigende Zahl von institutionellen Investitionen im Jahr 2022

CNBC interviewte gestern Noel Acheson, Head of Market Insights bei Genesis Trading. Sie teilte ihren Ausblick für den Kryptowährungsmarkt und auch dafür, was Investoren im Jahr 2022 erwarten sollten. Acheson sagte, das Wachstum der institutionellen Investitionen im Jahr 2021 sei erstaunlich gewesen. Aber klare Anzeichen deuten darauf hin, dass diese Zahl im kommenden Jahr noch höher sein werde.

Genesis Trading ist ein Full-Service-Prime-Brokerage für digitale Währungen. Das Unternehmen bietet den Marktteilnehmern eine vollständig integrierte Plattform für den Handel, das Entlehnen, das Verleihen und die Speicherung digitaler Vermögenswerte. Es ist eine Tochtergesellschaft der Digital Currency Group (DCG), die Barry Silber, einem der größten Blockchain- und Digital Asset-Investoren, gehört.

Was beeinflusst die wachsende Zahl institutioneller Investitionen

Noel Acheson erklärte, dass das institutionelle Investitionswachstum sowohl von Investitionen direkt in Token als auch von Unternehmen im Krypto-Ökosystem ausgehen werde. Sie sagte, dass institutionelle Investoren jetzt nicht nur an Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) interessiert seien, sondern auch in kleinere und riskantere Kryptowährungen investieren, um ihre Portfolios zu diversifizieren.

Acheson fügte hinzu, dass das Mining-Verbot in China einen starken Einfluss auf die Kryptoindustrie hätte. Viele Miner waren gezwungen, in andere Länder, einschließlich der USA, umziehen.

Im Herbst 2021 gab die globale Investmentbank JPMorgan bekannt, dass institutionelle Anleger Bitcoin als besseren Inflationsschutz ansehen als Gold. Immer mehr Banken bieten ihren Kunden Dienstleistungen im Zusammenhang mit digitalen Assets an. Zum Beispiel bietet die US Bank seit Oktober aufgrund der hohen Nachfrage von institutionellen Kunden ein Kryptowährungsspeicherdienst an.

Die Kryptoindustrie entwickelt sich rasant und wir erleben das Aufkommen neuer Finanzbeziehungen. Vielleicht wird Fiat bald zu einer veralteten Zahlungsmethode, wobei digitale Assets in den Vordergrund treten werden.

A
A
Rudy Bauer

Mit Kryptowährungen arbeite ich schon seit über vier Jahren. Ich studiere, investiere, kaufe und verkaufe. Aber am wichtigsten ist, dass ich über Kryptowährungen lese und schreibe, und das teile ich mit euch gern.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten, Gedanken und Meinungen gehören ausschließlich den Verfassern und sollen nicht als Investitionsberatung verstanden werden. Führen Sie Ihre eigenen Recherchen durch, bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen.

Kurs und Indizes

BITCOIN (BTCUSD) 37.965,19 $ 2.7%
ETHEREUM (ETHUSD) Ξ 2.589,25 $ 5.26%
DEFI (DEFIPERP) 6.697,00 $ 3.66%
MARKETS (ACWI) 98,36 $ -1.01%
GOLD (XAUUSD) 1.846,49 $ -0.05%
TECH (NDX) 14.149,12 $ -2.48%
CURRENCIES (EURUSD) 1,13 $ -0.24%
CURRENCIES (EURGBP) 0,834770 £ -0.23%
CRUDEOIL (USOIL) 86,75 $ 1.86%
IMM. US (REIT) 2.693,81 $ -0.2%
Prozentsatz zeigt den Trend über 24 Stunden an Kryptowährungen risikofrei kaufen
Newsletter

Erhalten Sie die neuesten und besten Kryptonachrichten direkt in Ihren Posteingang