Bürgermeister von Miami möchte seine Rente in Bitcoin (BTC) erhalten

Sa 11 Dez 2021 ▪ 16h00 ▪ 3 Minuten Lesezeit - von Katharina Haas

Im Laufe der Takeover-Veranstaltungen von Real Vision in Las Vegas hat der Bürgermeister von Miami, Francis Suarez, angekündigt, dass er einen Teil seiner Ruhestandsgelder in Bitcoin übertragen wolle.

„Es ist eine persönliche Entscheidung“, sagte Suarez. „Ich denke einfach, dass es ein gutes Aktiv ist, in das man investieren kann. Ich denke, es ist ein Vermögen, das mit der Zeit an Wert gewinnen wird. Daran glaube ich.“ 

Der Bürgermeister fügte auch hinzu, dass er sich mittlerweile informiere, wie er einen Teil seiner Altersvorsorge in Bitcoins erhalten könne.

Auf die Frage, wann er seine Rentenzahlungen in Kryptowährung bekommt, teilte Bürgermeister Suarez mit, dass dies sich definitiv im Jahr 2022 ereignen soll.

Erwähnenswert ist auch, dass der Bürgermeister von Miami auch sein Gehalt in Bitcoin zu bekommen erklärt hat.

Zukunft von MiamiCoin

Wie der Blog realvision.com Bescheid gibt, hat Suarez letzten Monat angekündigt, dass die Einwohner von Miami bald ein „Bitcoin-Einkommen“ dank den Gewinnen der Stadt aus MiamiCoin, seiner eigenen Kryptowährung, erhalten werden. Im Bestreben, die Stadt in ein bedeutendes Zentrum für Kryptowährungen zu verwandeln, hat Suarez beschlossen, digitale Kryptowährungs-Wallet für die Einwohner der Stadt zu schaffen. Nach seiner Absicht wird er ihnen Bitcoin direkt aus den Einnahmen von MiamiCoin schenken.

Suarez ist sicher, dass er sowie andere mit ihm einverstandene Einwohner daran interessiert seien, Zahlungen in Bitcoin zu erhalten, weil sie der Kryptowährung vertrauen, obwohl ihr Preis in der letzten Woche um 28 % gefallen ist.

„Blockchain hat sich so sehr durchgesetzt, weil die Menschen ihr vertrauen“, sagte Suarez. „Sie bewahren Hoffnung darauf, weil sie sehen, dass es ein Open-Source-System ist und nicht manipuliert werden kann. Ich denke, das ist der Hauptfaktor für solche Popularität sowie der Grund, warum sie so gut funktioniert.“

Außerdem berichtete Suarez, dass die Einwohner von Miami bald in der Lage sein werden, ihre städtischen Gebühren in Bitcoin zu bezahlen.

Der Bürgermeister betonte, dass ihn nichts daran hindere, einen Teil seiner Rentenersparnisse in Bitcoin zu erhalten, weil er nach staatlichem Recht Anspruch auf zusätzliche Einkünfte habe. 

„Ich habe ein Einkommen aus dem privaten Sektor. Um also fair zu sein, sage ich offen, dass mein Gehalt als Bürgermeister nicht 100 % meines Einkommens ausmacht. Ich kann also gefahrlos diese Experimente damit durchführen“, so Suarez.

A
A
Katharina Haas

Als ich 2017 meine Tätigkeit in der Kryptosphere anfing, wussten 95% der Leute fast nichts davon. Ehrlich gesagt hat sich seitdem nicht viel geändert. Allerdings scheint es Licht am Ende des Tunnels zu geben. Und ich bin gerne dabei.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten, Gedanken und Meinungen gehören ausschließlich den Verfassern und sollen nicht als Investitionsberatung verstanden werden. Führen Sie Ihre eigenen Recherchen durch, bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen.

Kurs und Indizes

BITCOIN (BTCUSD) 36.585,17 $ -0.38%
ETHEREUM (ETHUSD) Ξ 2.442,64 $ -0.03%
DEFI (DEFIPERP) 6.419,00 $ 1.35%
MARKETS (ACWI) 99,36 $ -0.16%
GOLD (XAUUSD) 1.838,07 $ -0.24%
TECH (NDX) 14.509,58 $ 0.49%
CURRENCIES (EURUSD) 1,13 $ -0.37%
CURRENCIES (EURGBP) 0,837270 £ -0.24%
CRUDEOIL (USOIL) 84,15 $ 0.12%
IMM. US (REIT) 2.699,22 $ 0.12%
Prozentsatz zeigt den Trend über 24 Stunden an Kryptowährungen risikofrei kaufen
Newsletter

Erhalten Sie die neuesten und besten Kryptonachrichten direkt in Ihren Posteingang