Ehemaliger Google-CEO tritt Chainlink bei

Di 07 Dez 2021 ▪ 22h00 ▪ 3 Minuten Lesezeit - von Katharina Haas

Es gibt wohl kaum jemanden, der noch nicht von dem weltberühmten Unternehmen Google gehört hat, denn seine Produkte sind in allen Lebensbereichen unglaublich beliebt. Allein diese Organisation hat die ganze Welt verändert. Natürlich war es nicht immer so. Am Anfang war das Unternehmen nur ein Technologie-Start-up, das von Eric Schmidt geleitet wurde. Und innerhalb von 10 Jahren hat es Google unter seiner Führung geschafft, wirklich unglaubliche Höhen zu erreichen.

Und jetzt hat eines der bekanntesten Kryptowährungsunternehmen Chainlink angekündigt, dass Schmidt sein strategischer Berater geworden ist. Das bedeutet, dass der ehemalige Google-CEO Chainlink nun in seinem zukünftigen Wachstum und seiner Entwicklung leiten wird.

Eric ist schon jetzt voller Tatendrang und spricht von einem großen Potenzial für das Unternehmen. Aber um seinen Enthusiasmus zu verstehen, muss man zunächst herausfinden, was Chainlink in der riesigen Welt der digitalen Vermögenswerte tut.

Was macht also eines der erfolgreichsten Kryptowährungsunternehmen?

Wie wir wissen, sind Blockchains von Natur aus isolierte Systeme. Dies gilt auch für die darin eingesetzten Smart Contracts. Dieser Zustand macht es schwierig, das volle Potenzial dieser Technologie auszuschöpfen, da es keinen Zugang zu den Informationen zur Durchführung von Transaktionen gibt.

Und hier kommen die sogenannten Oracles zur Rettung, deren Hauptzweck die Lösung dieses Problems ist. Sie verbinden Informationen aus der Außenwelt mit gesperrten Blockchains und ermöglichen den sicheren Austausch von Daten zwischen ihnen und anderen autonomen Systemen wie Datenanbietern, Zahlungssystemen oder elektronischen Signaturen.

Chainlink ist ein solches Unternehmen. Derzeit beschäftigt es sich damit, den Betrieb von DeFi, Versicherungen und sogar Glücksspiele auf der Grundlage verschiedener Blockchains zu verschaffen. Außerdem bietet es globalen Unternehmen und führenden Datenanbietern ein universelles Gateway zu allen Blockchains.

Eric Schmidt sieht riesiges Potenzial in Chainlink

Nun setzt das Unternehmen große Hoffnungen in seinen neuen Mitarbeiter, der bereits voller Ideen für Chainlink steckt, wie das Unternehmen mitteilt. Schmidt selbst erklärte, dass der Hauptvorteil der Blockchain in Form der fehlenden Kommunikation mit der Außenwelt auch ein riesiger Nachteil ist. Deshalb will er in seinem neuen Job alles daran setzen, dieses Problem zu lösen. Es wird sich zeigen, ob die Person, die Google zu weltweiter Bedeutung geführt hat, in der Lage sein wird, diesen Erfolg zu wiederholen.

A
A
Katharina Haas

Als ich 2017 meine Tätigkeit in der Kryptosphere anfing, wussten 95% der Leute fast nichts davon. Ehrlich gesagt hat sich seitdem nicht viel geändert. Allerdings scheint es Licht am Ende des Tunnels zu geben. Und ich bin gerne dabei.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten, Gedanken und Meinungen gehören ausschließlich den Verfassern und sollen nicht als Investitionsberatung verstanden werden. Führen Sie Ihre eigenen Recherchen durch, bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen.

Kurs und Indizes

BITCOIN (BTCUSD) 33.720,69 $ -7.09%
ETHEREUM (ETHUSD) Ξ 2.257,81 $ -11.22%
DEFI (DEFIPERP) 5.798,90 $ -12.37%
MARKETS (ACWI) 99,52 $ -1.7%
GOLD (XAUUSD) 1.838,02 $ 0.2%
TECH (NDX) 14.438,40 $ -2.75%
CURRENCIES (EURUSD) 1,13 $ -0.24%
CURRENCIES (EURGBP) 0,838240 £ 0.17%
CRUDEOIL (USOIL) 84,92 $ 0.19%
IMM. US (REIT) 2.695,42 $ -0.27%
Prozentsatz zeigt den Trend über 24 Stunden an Kryptowährungen risikofrei kaufen
Newsletter

Erhalten Sie die neuesten und besten Kryptonachrichten direkt in Ihren Posteingang