SEC lehnt Antrag von WisdomTree auf einen Bitcoin (BTC) Spot ETF ab

Fr 03 Dez 2021 ▪ 12h09 ▪ 3 Minuten Lesezeit - von Katharina Haas

Die amerikanische Börsenaufsicht (SEC) bleibt hartnäckig und hat nun einen weiteren Antrag auf einen Bitcoin (BTC) ETF abgelehnt.

Der Antrag des in New York ansässigen Vermögensverwalters WisdomTree auf einen börsengehandelten Bitcoin-Fonds (ETF) wurde im Laufe des Jahres mehrmals von der Aufsichtsbehörde verschoben und nun schlussendlich nicht genehmigt.

Laut einer am Mittwoch, dem 1. Dezember 2021, veröffentlichten Entscheidung lehnte die SEC die von der Börse Cboe BZX vorgeschlagenen Regeländerungen für die Notierung und den Handel von WisdomTree BTC-Trust-Aktien ab. Konkret argumentierte die SEC, dass es keine Mitüberwachungsvereinbarungen gibt und dass jede Regeländerung zugunsten einer ETF-Zulassung nicht dazu beitragen würde, betrügerische und manipulative Aktivitäten auf dem BTC Spot-Markt zu verhindern. Anleger und das öffentliche Interesse wären dadurch nicht geschützt, wie auf der Internetseite fxstreet.com berichtet wurde.

Nichterfüllung der Anforderungen für die Börsenotierung

SEC kam zu dem Schluss, dass BZX die Anforderungen für die Börsenotierung des Finanzprodukts gemäß ihren Vorschriften in der Ergänzung zum Börsengesetz nicht erfüllt. SEC ist der Ansicht, dass der vorgeschlagene BTC ETF der Kommission nicht ermöglichen würde, die Informationen zu erhalten, die notwendig sind, um Betrug und Marketing sowie Manipulation und Verstöße gegen das Börsengesetz und Wertpapiergesetz aufzudecken, zu untersuchen und zu verhindern. Darüber hinaus hätte die Börse nicht genügend überzeugende Mittel im Kampf gegen betrügerische Aktivitäten bei einer möglichen Börsennotierung vorgestellt.

Hinzu kommt, dass BZX nicht genügend Informationen zur Verfügung gestellt hat, um zu erklären, wie resistent der Kryptowährungsmarkt gegen Manipulationen ist.

Im November 2021 wurde der BTC ETF der Gesellschaft VanEck mit ähnlichen Begründungen abgelehnt. Trotz vorherrschender Nachfrage bei Anlegern digitaler Vermögenswerte nach Kryptowährungs-ETFs, lehnt die SEC weiterhin viele Anträge für BTC ETFs ab.

Es sei daran erinnert, dass WisdomTree erstmals am 26. März 2021 einen Antrag für einen Bitcoin Spot ETF bei der SEC eingereichte. Im April gab die Börsenaufsicht den Antrag zur öffentlichen Stellungnahme frei und setzte weitere Fristen für eine Entscheidung über die vorgeschlagene Regeländerung.

WisdomTree reichte außerdem im Mai 2021 bei der SEC einen Antrag auf ein ETF ein, der auf Ethereum (ETH) basiert. Die Entscheidung über diesen Antrag steht allerdings noch aus.

Wir sehen, dass die Börsenaufsicht Kryptowährungs-Spot-ETFs kritisch gegenübersteht, während die Agentur seit Oktober bereits ETFs genehmigt hat, die an Bitcoin Futures Verträge gebunden sind. Der Vorsitzende der SEC, Gary Gensler, hat in den letzten Monaten des Öfteren seine Unterstützung für Bitcoin Futures ETFs öffentlich zum Ausdruck gebracht.

A
A
Katharina Haas

Als ich 2017 meine Tätigkeit in der Kryptosphere anfing, wussten 95% der Leute fast nichts davon. Ehrlich gesagt hat sich seitdem nicht viel geändert. Allerdings scheint es Licht am Ende des Tunnels zu geben. Und ich bin gerne dabei.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten, Gedanken und Meinungen gehören ausschließlich den Verfassern und sollen nicht als Investitionsberatung verstanden werden. Führen Sie Ihre eigenen Recherchen durch, bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen.

Kurs und Indizes

BITCOIN (BTCUSD) 42.270,76 $ -1.94%
ETHEREUM (ETHUSD) Ξ 3.213,36 $ -4.08%
DEFI (DEFIPERP) 9.091,60 $ -5.99%
MARKETS (ACWI) 105,86 $ 0.61%
GOLD (XAUUSD) 1.819,00 $ 0.01%
TECH (NDX) 15.905,10 $ 0.38%
CURRENCIES (EURUSD) 1,14 $ 0.04%
CURRENCIES (EURGBP) 0,836120 £ 0.08%
CRUDEOIL (USOIL) 84,21 $ -0.09%
IMM. US (REIT) 2.800,25 $ -0.94%
Prozentsatz zeigt den Trend über 24 Stunden an Kryptowährungen risikofrei kaufen
Newsletter

Erhalten Sie die neuesten und besten Kryptonachrichten direkt in Ihren Posteingang