Myanmars Regierung führt Tether (USDT) als offizielle Währung ein

Di 14 Dez 2021 ▪ 15h00 ▪ 3 Minuten Lesezeit - von Rudy Bauer

Laut Bloomberg wird Myanmars Regierung der Nationalen Einheit (the National Unity Government, NUG) Tether (USDT) als Dollar-Proxy für inländische Transaktionen verwenden, obwohl Kryptowährungen seit 2020 im Land verboten sind.

Tether ist als gesetzliches Zahlungsmittel anerkannt  

Eine Gruppe von Unterstützern der abgesetzten myanmarischen Präsidentin Aung San Suu Kyi hat Tether (USDT) als gesetzliches Zahlungsmittel anerkannt. Die Regierung der Nationalen Einheit hat mit der Mittelbeschaffung für die Kampagne zum Sturz des Militärregimes begonnen.

Finanzminister Tin Tun Naing schrieb auf Facebook, dass die Regierung den USDT, der durch den Dollar unterstützt sei, für inländische Zahlungen einführen werde. Seiner Meinung nach würde es die Handelsabläufe beschleunigen und die Erbringung von Dienstleistungen und den Betrieb von Zahlungssystemen vereinfachen.

Obwohl die NUG keine territoriale oder militärische Kontrolle ausübt, hat sie sich einen gewissen Platz in der internationalen Diplomatie erobert. Im Oktober hat das Europäische Parlament die Oppositionsregierung als offizielle Regierung in Myanmar anerkannt. Es ist erwähnenswert, dass die NUG Finanzierungen nicht nur in Kryptowährungen erhält. Durch den Verkauf von „Spring Revolution Special Treasury Bonds“ wurden innerhalb von 24 Stunden 9,5 Millionen Dollar aufgebracht. Aufgrund der hohen Nachfrage nach den Bonds wurde der Verkauf bis zum 6. Dezember ausgesetzt. Es liegen keine Informationen über die endgültigen Beträge des Verkaufs vor. Das Geld hilft der Oppositionsregierung in ihrem Kampf gegen das Militär, das den Putsch durchgeführt hat.

Kryptowährungen und Geopolitik

Die Zentralbank von Myanmar hat 2020 ein Verbot für alle Kryptowährungen angekündigt, so dass die Entscheidung der Oppositionsregierung illegal ist. Dieser Schritt war ein weiterer in einer Reihe von Maßnahmen, mit denen einzelne Regierungen die potenziellen Vorteile der Einführung oder Schaffung von Kryptowährungen als Teil ihres Finanzsystems bewerten.

El Salvador war in dieser Hinsicht ein Vorreiter, als es am 7. September den Bitcoin (BTC) neben dem Dollar zum gesetzlichen Zahlungsmittel machte. Die Preise im Land können nun in Bitcoins festgelegt und die Steuern in Bitcoins bezahlt werden. Der Austausch von Kryptowährungen unterliegt nicht der Kapitalertragssteuer. Die Annahme von Bitcoins als Zahlungsmittel ist inzwischen obligatorisch, und die Regierung hat auch eine offizielle Krypto-Wallet, Chivo, eingerichtet.

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat kürzlich seine Meinung zur Legalisierung von Bitcoin geäußert. Nach Ansicht der IWF-Analysten hat die salvadorianische Regierung mit der Legalisierung der kapitalstärksten Kryptowährung einen Fehler begangen. Die Experten empfahlen der Regierung, die Regulierung und Kontrolle des neuen Zahlungssystems zu verstärken.

A
A
Rudy Bauer

Mit Kryptowährungen arbeite ich schon seit über vier Jahren. Ich studiere, investiere, kaufe und verkaufe. Aber am wichtigsten ist, dass ich über Kryptowährungen lese und schreibe, und das teile ich mit euch gern.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten, Gedanken und Meinungen gehören ausschließlich den Verfassern und sollen nicht als Investitionsberatung verstanden werden. Führen Sie Ihre eigenen Recherchen durch, bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen.

Kurs und Indizes

BITCOIN (BTCUSD) 35.854,64 $ 2.18%
ETHEREUM (ETHUSD) Ξ 2.529,89 $ 4.89%
DEFI (DEFIPERP) 6.728,10 $ 6.47%
MARKETS (ACWI) 99,52 $ -1.7%
GOLD (XAUUSD) 1.834,33 $ -0.25%
TECH (NDX) 14.438,40 $ -2.75%
CURRENCIES (EURUSD) 1,13 $ 0.29%
CURRENCIES (EURGBP) 0,836850 £ 0.62%
CRUDEOIL (USOIL) 84,76 $ 0.37%
IMM. US (REIT) 2.695,42 $ -0.27%
Prozentsatz zeigt den Trend über 24 Stunden an Kryptowährungen risikofrei kaufen
Newsletter

Erhalten Sie die neuesten und besten Kryptonachrichten direkt in Ihren Posteingang