Was sind NFT-Token?

Di 23 Nov 2021 ▪ 10h58 ▪ 9 Minuten Lesezeit - von Katharina Haas

NFTs sind nicht ersetzbare (engl.: non-fungible) Token, die in einer einzigen Kopie auf der Blockchain existieren. Im Gegensatz zu ersetzbaren Token (die alle bekannten Kryptowährungen umfassen, einschließlich Bitcoin und Ether), kann jeder von ihnen nur in einer Kopie existieren, und diese Einzigartigkeit schafft den Wert für solche Token.

Im ersten Halbjahr 2021 wuchs der NFT-Markt auf 2,5 Milliarden US-Dollar, gegenüber nur 13,7 Millionen US-Dollar im Vorjahr. Einige Enthusiasten sehen den Kauf von NFT als lohnende Investition, während andere solche Token als Sammlerstücke bezeichnen. In jedem Fall zeigt der NFT-Markt ein unglaubliches Wachstum, und diese Token sind in den Jahren 2020 und 2021 zu einem Trend geworden. Für viele scheinen NFTs unverständliche Assets zu sein: Warum sollen ein paar Pixel oder ein digitalisierter Zeitungsartikel Zehntausende oder sogar Hunderttausende wert sein? Solche Zweifel sich verständlich, aber der NFT-Markt existiert trotz allem und hat viele Millionen Dollar darin.

NFT-Eigenschaften

In der Blockchain ist jeder Datensatz ein Token. In einer offenen Blockchain sind alle Token gleich und ersetzbar. Aber die NFT-Technologie ermöglicht die Erstellung von Token im Netzwerk, die sich voneinander unterscheiden und nur in einer einzigen Kopie existieren können. Dies ermöglicht, die Rechte an jedem Objekt, sei es ein Gemälde, eine Musikkomposition, ein Auszug aus einer Zeitschrift oder Zeitung, bei einem Eigentümer zu verankern, wobei niemand außer ihm diese Rechte besitzen kann. Somit wird der digitale Token für immer einem Besitzer zugeordnet. Letzterer muss nur dafür sorgen, dass niemand den Schlüssel zu seiner Wallet herausfindet.

Wo werden NFTs verwendet

Theoretisch kann jeder Vermögenswert, der tokenisiert werden kann, als NFT fungieren. Und tokenisiert kann, wie wir wissen, absolut alles werden, einschließlich des Rufs einer Person, ihrer Berufserfahrung, ihrer Arbeitszeiten sowie der Zugriffsrechte auf irgendwelches Objekt. Bisher ist der rechtliche Rahmen für die Tokenisierung nicht ausreichend entwickelt, und in vielen Ländern ist es unmöglich, Immobilien, Urheberrechte usw. in Form von NFTs zu kaufen. In bestimmten Regionen werden jedoch bereits digitalisierte Gemälde, Musikkompositionen, Auszüge aus historischen Artikeln und Zeitschriftenausgaben, seltene Fotografien und vieles mehr verkauft. So verkaufte beispielsweise Grimes, die amerikanische Sängerin, eine Serie ihrer Zeichnungen in Form von NFT für 6 Millionen Dollar. Wer ist Grimes? Sie ist besser als die Freundin von Elon Musk und die Mutter seines Kindes bekannt. Und zum Beispiel der russische Kalligraph und Graffiti-Künstler Pokras Lampas hat eine NFT-Sammlung mit Projektionen seiner Graffiti erstellt, die er für 16 ETH verkauft hat.

Was kann man sonst noch als NFT kaufen (und verkaufen)

Jack Dorsey, Gründer und CEO von Twitter, verkaufte seinen ersten Tweet („just setup my twttr“) in seinem eigenen sozialen Netzwerk. Nur ein Tweet, nur ein Beitrag in den sozialen Medien. Der Preis — 2,9 Millionen US-Dollar. Etwas zu essen auf dem Tisch hat sich Dorsey für den Rest seines Lebens verdient.

Der Digital Designer Chris Torres hat das gefeierte Nyan Cat Meme herausgegeben. Dies ist ein Gif in Form einer Katze, die mit hoher Geschwindigkeit durch den Weltraum rast und eine Regenbogenspur hinterlässt. Tatsächlich sind dies nur wenige Pixel, die ihre Position periodisch ändern. Ein solches Gif kann jeder aufstrebende Designer in wenigen Minuten erstellen. Dieser NFT wurde jedoch für 590.000 US-Dollar verkauft. Möchten Sie nicht ein paar Pixel für 500.000 kaufen? Nein, oder? Okay.

Der bekannte Künstler Banksy malte ein Bild namens Morons (White) und das Injective Protocol Unternehmen verbrannte es öffentlich, nachdem es zuvor einen NFT-Token basierend auf diesem Bild erstellt hatte. Und der Token wurde anschließend für 95.000 US-Dollar verkauft.

Wo kann man eigene NFT-Token erstellen?

Es gibt spezielle Plattformen, auf denen man sein eigenes NFT erstellen kann. Dies kann auf Plattformen wie Rarible, OpenSea, SuperRare, Foundation, Makers Place und Async Art erfolgen. Wie führen hier kurze Beschreibungen.

OpenSea. Hier werden alle Arten von Token gekauft und verkauft, nicht nur Kunstgegenstände. Dies sind Domainnamen, virtuelle Grundstücke in Spielen, Spiel- und Sportkarten sowie Sammlerstücke und Dienstprogramme. Auf der Plattform gibt es auch einen interessanten Blog, in dem Artikel zu Verdienstmöglichkeiten auf der Plattform und den vorgestellten Token veröffentlicht werden.

Rarible. Diese Plattform konzentriert sich auf den digitalen Kunsthandel. Über 20.000 Künstler und Sammlungen sind hier vertreten. Aktive Benutzer der Plattform erhalten für ihre Arbeit native RARI-Token. Hier werden auch digitale Karten, Domainnamen, virtuelle Grundstücke und sogar Memes verkauft.

SuperRare. Eine Plattform für die Platzierung von ausschließlich digitalen Kunstwerken, es gibt keine anderen Arten von NFT.

Foundation. Auf dieser Plattform können Sie sich nur durch eine Einladung registrieren und Ihre Arbeiten veröffentlichen. Dies bedeutet, dass nicht alle sofort bei der Foundation registrieren und ihre Token ausgeben können. Dazu braucht man die Unterstützung eines Foundation-Mitgliedes. Der Verkauf von Token findet hier in Form einer Auktion statt.

Makers place. Hier stehen nur digitale Kunstwerke zur Verfügung.

Async art. Eine weitere Plattform zum Handel der digitalen Kunst. Um darauf die Kunstwerke zu platzieren, muss man einen Antrag stellen, der von der Webseite-Administration genehmigt werden muss. Eine Besonderheit der Plattform ist die Möglichkeit, Bilder online mit dem integrierten Asenc Canvas-Tool zu erstellen.

NFT für Immobilien

Es lohnt sich, auf NFT-Token für Immobilien gesondert einzugehen. Dies ist ein sehr vielversprechendes Anwendungsgebiet von NFT, denn in Form von digitalen Rechten kann man die Registrierung von Immobilien für eine bestimmte Person festlegen und diese Informationen in die Blockchain eintragen. NFT-Immobilientransaktionen sind bereits im Gange, und deren Beträge sind auch recht groß.

So wurde im Juni dieses Jahres in Kiew ein NFT für eine Wohnung versteigert, die bereits zuvor in Kryptowährung gekauft worden war. Der ursprüngliche Preis betrug 7,81 ETH, aber im Laufe des Handels stieg der Preis fast um das Fünffache, sodass das Objekt für 36 ETH (ca. 70.000 Euro) gekauft wurde.

Und im März dieses Jahres stand in St. Louis, USA, ein ganzes Wohnhaus zum Verkauf. Der anfängliche Preis betrug 42,42 ETH, aber das Geschäft wurde später storniert.

Um ein Objekt zum Verkauf anzubieten, erstellt der Verkäufer einen NFT, in den er alle Daten zur Immobilie einträgt: Dokumente, Wertgutachten, Fotos und sogar Videos. Der NFT-Token wird dann zum Eigentumsnachweis. Als nächstes wird der NFT auf den OpenSea- oder Nifty-Gateway-Plattformen zur Versteigerung angeboten. Der Gewinner der Auktion bezahlt die Immobilie mit Fiat-Geld oder Kryptowährung, wonach er das Eigentumsrecht auf dieses Objekt ausfertigt.

NFT ist eine äußerst bequeme Möglichkeit, Immobilien zu verkaufen. Man kann einfach einen Token erstellen, alle Informationen eingeben (einschließlich Videoberichte, Text- und Fotoinformationen) und den Token auf einer speziellen Website veröffentlichen. Mit NFT können Transaktionen schnell und effizient ausgeführt werden, ohne in Warteschlangen stehen und physisch zu speziellen Registrierungsbehörden gehen zu müssen.

Darüber hinaus ist NFT auch ein Raum für Kreativität. Der Eigentümer einer Immobilie kann nicht nur das Eigentumsrecht an dem Objekt verkaufen, sondern auch alle möglichen Beschreibungen in den Token aufnehmen, was seine Immobilie in den Augen der Käufer einzigartig und erwünscht macht.

Allerdings gibt es auch negative Faktoren, die die Entwicklung von NFT noch hemmen. So ist der rechtliche Rahmen für den Handel mit solchen Token noch nicht ausgearbeitet. Zumindest in Deutschland ist es noch nicht möglich, über NFT ein Haus oder ein Auto zu kaufen. Es besteht auch das Risiko, dass die Blockchains, die die Token hosten, gehackt werden.

Fazit

NFT ist ein interessanter und modischer Trend bei Kryptowährungen. Der Hauptvorteil ist jedoch seine Zukunftsaussichten. Höchstwahrscheinlich werden NFTs in absehbarer Zeit eine gängige Praxis für kreative Menschen, Autoren und einfach Besitzer von wertvollen Dingen sein, die ihre Objekte verkaufen oder sich das Eigentum daran auf der Blockchain sichern möchten.

A
A
Katharina Haas

Als ich 2017 meine Tätigkeit in der Kryptosphere anfing, wussten 95% der Leute fast nichts davon. Ehrlich gesagt hat sich seitdem nicht viel geändert. Allerdings scheint es Licht am Ende des Tunnels zu geben. Und ich bin gerne dabei.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten, Gedanken und Meinungen gehören ausschließlich den Verfassern und sollen nicht als Investitionsberatung verstanden werden. Führen Sie Ihre eigenen Recherchen durch, bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen.

Kurs und Indizes

BITCOIN (BTCUSD) 38.186,54 $ 3.27%
ETHEREUM (ETHUSD) Ξ 2.633,21 $ 7.05%
DEFI (DEFIPERP) 6.791,50 $ 5.12%
MARKETS (ACWI) 99,44 $ 1.09%
GOLD (XAUUSD) 1.834,00 $ -0.73%
TECH (NDX) 14.395,00 $ 1.73%
CURRENCIES (EURUSD) 1,13 $ -0.12%
CURRENCIES (EURGBP) 0,836110 £ -0.06%
CRUDEOIL (USOIL) 86,70 $ 1.8%
IMM. US (REIT) 2.722,47 $ 1.06%
Prozentsatz zeigt den Trend über 24 Stunden an Kryptowährungen risikofrei kaufen
Newsletter

Erhalten Sie die neuesten und besten Kryptonachrichten direkt in Ihren Posteingang