Reserve Bank of India (RBI) will Kryptowährungen total verbieten

Sa 18 Dez 2021 ▪ 9h28 ▪ 2 Minuten Lesezeit - von Katharina Haas

Am Freitag hat sich die Reserve Bank of India (RBI) auf der Vorstandssitzung für ein totales Verbot von Kryptowährungen erklärt. Ihre Stellung hat die Bank durch Bedenken in Bezug auf finanzielle und makroökonomische Stabilität begründet.

Totales Verbot von Kryptowährungen

Gesten hat die Reserve Bank of India ihren Zentralvorstand zum totalen Verbot von Kryptowährungen aufgerufen. Diese Entscheidung wurde durch schwerwiegende Bedenken in Bezug auf makroökonomische und finanzielle Stabilität begründet. Der RBI-Gouverneur Shaktikanta Das erwähnte auch Probleme mit Regulierung von digitalen Vermögenswerten, die aus dem Ausland kommen.

Der Zentralvorstand besprach auch verschiedene Aspekte bezüglich der Central Bank Digital Currency (CBDC) und der privaten Kryptowährungen, berichtet The Economic Times. Dabei wurde die technische Entwicklung berücksichtigt und die Folgen für die Finanzbranche eingeschätzt.

Ministerpräsident wird endgültig entscheiden

Laut der indischen Regierung wird der Gesetzesentwurf über Kryptowährungen und über die offizielle Digitalwährung während der nächsten Parlamentstagung im Winter unbedingt verhandelt. Das Gesetz verbietet private virtuelle Vermögenswerte. Eine Ausnahme ist zur Förderung von grundlegenden Technologien der Kryptowährungen und deren Nutzung vorgesehen.

Der indische Ministerpräsident Narendra Modi wird darüber endgültig entscheiden. Er hat schon mehrere Besprechungen durchgeführt, erwartet aber mehr Fachinformationen.

Im Sommer 2019 hat eine Regierungskommission schon ein totales Verbot von allen Formen von privaten Kryptowährungen besprochen. Für Verstoß gegen dieses Gesetz wurde eine Geldstrafe von bis 25 Crore Rupien und bis 10 Jahre Gefängnis vorgeschlagen.

Hoffentlich wird die indische Regierung eine richtige Entscheidung treffen und verstehen, dass ein Totalverbot keine Probleme lösen, sondern sie weiter verschärfen wird. Außerdem können vom neuen Gesetz nicht nur finanzkräftige Investoren, sondern auch normale Menschen leiden, die ihr bescheidenes Spargeld in digitale Vermögenswerte investieren.

A
A
Katharina Haas

Als ich 2017 meine Tätigkeit in der Kryptosphere anfing, wussten 95% der Leute fast nichts davon. Ehrlich gesagt hat sich seitdem nicht viel geändert. Allerdings scheint es Licht am Ende des Tunnels zu geben. Und ich bin gerne dabei.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten, Gedanken und Meinungen gehören ausschließlich den Verfassern und sollen nicht als Investitionsberatung verstanden werden. Führen Sie Ihre eigenen Recherchen durch, bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen.

Kurs und Indizes

BITCOIN (BTCUSD) 37.619,53 $ 1.74%
ETHEREUM (ETHUSD) Ξ 2.488,36 $ 1.16%
DEFI (DEFIPERP) 6.565,20 $ 1.62%
MARKETS (ACWI) 98,36 $ -1.01%
GOLD (XAUUSD) 1.844,16 $ -0.18%
TECH (NDX) 14.149,12 $ -2.48%
CURRENCIES (EURUSD) 1,13 $ -0.13%
CURRENCIES (EURGBP) 0,835780 £ -0.1%
CRUDEOIL (USOIL) 85,82 $ 0.77%
IMM. US (REIT) 2.693,81 $ -0.2%
Prozentsatz zeigt den Trend über 24 Stunden an Kryptowährungen risikofrei kaufen
Newsletter

Erhalten Sie die neuesten und besten Kryptonachrichten direkt in Ihren Posteingang