Miner haben 90 % aller Bitcoins (BTC) geschürft

Mo 13 Dez 2021 ▪ 13h30 ▪ 3 Minuten Lesezeit - von Rudy Bauer

Die Miner der führenden Kryptowährung haben die Marke von 90 % bei den geminten Münzen überschritten. Mit anderen Worten: Die Nutzer haben bereits mehr als 18.900.000 BTC zu ihrer Verfügung.

Die restlichen BTC werden 119 Jahre lang geschürft

Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass die Miner 90 % der Gesamtmenge an Bitcoins, deren Anzahl von Satoshi Nakamoto auf 21 Millionen festgelegt worden war, geschürft haben. Warum gerade diese Zahl ausgewählt wurde, bleibt ein Rätsel, ebenso wie die wahre Identität des Bitcoin-Erfinders. In jedem Fall ist das Ziel endgültig und kann nicht erhöht werden. Es dürfte 119 Jahre dauern, die restlichen 2.100.000 BTC zu minen. Tatsache ist, dass die Höhe der Vergütung etwa alle vier Jahre um 50 % gekürzt wird. Im Moment sind es 6,25 BTC, aber schon 2024 werden es nur noch 3,125 BTC sein.

„Die restlichen 10 % werden 119 Jahre lang von Minern geschürft. Theoretisch sollte der Preis des digitalen Vermögenswertes in all diesen Jahren um mindestens das 30-fache der aktuellen Mining-Kosten steigen. Zu dieser Zahl von 240.000 Dollar müssen wir mindestens die doppelte Rentabilität sowie ein Jahrhundert Inflation hinzurechnen“, so die Analysten.

Glassnode-Bericht über die Liquidität des BTC-Angebots

Ein Bericht des Datenanalyseunternehmens Glassnode vom Dezember 2020 versuchte, die Liquidität des Bitcoin-Angebots zu bewerten. Das Glassnode-Team analysierte Bitcoin-Unternehmen und teilte sie in drei Liquiditätskategorien ein: hochliquide, liquide und illiquide.

„Unsere Methodik zeigt, dass derzeit 14,5 Millionen von BTC (78 % der zirkulierenden Bitcoinmenge) von illiquiden Unternehmen gehalten werden“, steht in dem Bericht.

Experten sind der Meinung, dass eine Verringerung der Anzahl der zum Mining verfügbaren Münzen zu einem Anstieg des Wertes des Vermögenswertes führen sollte. Einige nennen dabei einen Wert von 250.000 Dollar, während andere eine bescheidenere Prognose abgeben – der Preis von Bitcoin werde um nicht mehr als 20.000 Dollar steigen. Die Analysten von Fidelity vermuten, dass BTC sich im Jahr 2024 die Marke von einer Million Dollar erreichen könnte.

Die Gründerin von Ark Invest prognostiziert einen Anstieg des Bitcoin-Preises auf 550.000 Dollar. Nach Ihrer Meinung, seien Institutionelle Investoren auf der Suche nach Möglichkeiten außerhalb der traditionellen Anlageklassen und stiegen derzeit auf Kryptowährungen um.

A
A
Rudy Bauer

Mit Kryptowährungen arbeite ich schon seit über vier Jahren. Ich studiere, investiere, kaufe und verkaufe. Aber am wichtigsten ist, dass ich über Kryptowährungen lese und schreibe, und das teile ich mit euch gern.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten, Gedanken und Meinungen gehören ausschließlich den Verfassern und sollen nicht als Investitionsberatung verstanden werden. Führen Sie Ihre eigenen Recherchen durch, bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen.

Kurs und Indizes

BITCOIN (BTCUSD) 36.359,30 $ -1%
ETHEREUM (ETHUSD) Ξ 2.416,47 $ -1.1%
DEFI (DEFIPERP) 6.336,10 $ 0.04%
MARKETS (ACWI) 99,36 $ -0.16%
GOLD (XAUUSD) 1.838,94 $ -0.19%
TECH (NDX) 14.509,58 $ 0.49%
CURRENCIES (EURUSD) 1,13 $ -0.44%
CURRENCIES (EURGBP) 0,838150 £ -0.14%
CRUDEOIL (USOIL) 83,83 $ -0.26%
IMM. US (REIT) 2.699,22 $ 0.12%
Prozentsatz zeigt den Trend über 24 Stunden an Kryptowährungen risikofrei kaufen
Newsletter

Erhalten Sie die neuesten und besten Kryptonachrichten direkt in Ihren Posteingang