Wer und wozu erstellte Bitcoin?

Mo 22 Nov 2021 ▪ 10h45 ▪ 6 Minuten Lesezeit - von Katharina Haas

Der Bitcoin-Erfinder ist unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto bekannt. Die Wahl des Pseudonyms erregt heutzutage grosse Neugier der Krypto-Community. Bis heute weiss niemand, welche Person oder Personengruppe sich hinter diesem Pseudonym verbirgt.

Kurz über Bitcoin

Bitcoin (BTC) ist die erste und weltweit marktstärkste Kryptowährung. Bitcoin wurde im Jahre 2009 erstellt  und basiert auf Grundlage der Blockchain – das verteilte Datenbankmanagementsystem oder die Blockkette,  die die Datenspeicherung und die Informationstransparenz über alle Aktivitäten im Bitcoin-Netzwerk sichert. Das ist ein dezentrales Netzwerk, alle Transaktionen erfolgen direkt zwischen den Benutzern, ohne Vermittler, und es gibt keine einzige Verwaltungsbehörde. Dementsprechend kann weder die Regierung noch die Bank (öffentliche oder private) die Ausgabe von Coins oder die Transaktionen dieser Digitalwährung kontrollieren.

Satoshi Nakamoto erstellte Bitcoin, um das traditionelle Teilreserve-Bankensystem auszugleichen, das selbst durch Schulden gedeckt ist. Solches Standardsystem für die Bankenwelt platzt meist wie eine Blase angesichts der drohenden Krisen. Die Regierungen sind gezwungen, die Situation zu retten, was zu bestimmten negativen Folgen führt. Die Beispiele für solche Folgen sind die Weltwirtschaftskrise oder die Krise von 2008.

Der Beweis, dass Satoshi Nakamoto Bitcoin genau zu diesem Zweck erstellt hat, ist der allererste Block des Netzwerks (auch als Genesis Block bekannt). Es verschlüsselt die Überschrift eines Artikels der Financial Times, der am 3. Januar 2009 veröffentlicht wurde. In diesem Artikel handelt es sich um die Notwendigkeit wiederholter staatlicher Unterstützung, um britische Banken vor dem Konkurs zu retten.

Streitigkeiten über Nakamotos Persönlichkeit

Bis heute ist unbekannt, wer Satoshi Nakamoto ist. Vielleicht ist dies eine Person, die sich hinter einem Pseudonym verbirgt, oder vielleicht ist dies eine Personengruppe, die zusammen eine Kryptowährung erstellten.

Viele Erforscher, die den Schreibstil und die sprachlichen Merkmale von Satoshi in der „Cryptographic Mailing List“ untersucht haben, behaupten, dass Nick Szabo der Erfinder ist. Letzterer bestreitet, dass er der Erfinder der Kryptowährung ist, obwohl sein Beitrag zur Erstellung der Grundprinzipien von Bitcoin nachgewiesen wurde. In den 1990er Jahren war er aktives Mitglied der Cypherpunk-Bewegung, einer Gemeinschaft von Kryptoindividullen, die für die digitale Freiheit einsetzten.

Es gibt die exzentrischeren Hypothesen über Nakamotos Persönlichkeit. Zum Beispiel – die CIA, Elon Musk, eine Forschergruppe bestehend aus Neil King, Vladimir Oxman und Charles Bry oder sogar ein Konsortium der Firmen Samsung, Toshiba, Nakamichi und Motorola. Nichts davon wurde bestätigt.

Ein australischer Programmierer namens Craig Wright behauptete mehrmals, dass er der Erfinder von Bitcoin ist, aber nur wenige Leute glauben ihm. So behauptet zum Beispiel der Leiter der Binance-Börse, Changpeng Zhao, dass Wright kein Satoshi Nakamoto sein kann, weil er dazu wegen seiner begrenzten Fähigkeiten und Fertigkeiten nicht fähig ist. Darüber hinaus erklärte Zhao, dass Wright, wenn er tatsächlich Satoshi wäre, dies schon lange Zeit mehrmals nachgewiesen hätte.

Tatsächlich gibt es im Netzwerk die Information über mehrere Bitcoin-Adressen, die möglicherweise zu Nakamoto gehören. Darunter ist die Adresse, an der 50 BTC gespeichert waren, die in einem Monat nach dem Start von der Blockchain der ersten Kryptowährung abgebaut wurden und im Mai 2020 wurden die Coins von dieser Adresse an eine nicht identifizierte Adresse überwiesen. Wie dem auch sei, der Erfinder von Bitcoin muss noch andere Adressen haben, die eine große Menge von BTC speichern können. Dieser Betrag kann schon jetzt auf Milliarden Dollar geschätzt werden und mit dem Anstieg des Bitcoin-Preises kann der noch weiter steigen.

Im ersten Monat der laufenden Blockchain untersuchte der Chef des Kryptowährungsunternehmens rsk.co, Sergio Lerner, die Muster des Mining von Bitcoins. Er behauptet, dass nur eine Person im Zeitraum vom 3. Januar bis 25. Januar 2009 in Mining tätig war und 980.000 Bitcoins abgebaut hat. Die meisten dieser Coins wurden nie ausgegeben. Heutzutage „zieht“ solche Anzahl von Bitcoins ein Bombengeld in Höhe von mehr als 500 Milliarden Dollar und macht ihren Besitzer zum reichsten Menschen des Universums. Und wenn der Preis der ersten Kryptowährung weiter steigt (höchstwahrscheinlich), wird dieser Betrag sogar astronomisch.

Deshalb ist es schwierig, eine Person mit gesundem Verstand und gutem Gedächtnis vorzustellen, die zugeben würde, dass gerade sie der Erfinder von Bitcoin ist. Der Weltruf, die allgemeine Aufmerksamkeit, aber auch im allgemeinen elementare Sicherheitsüberlegungen entmutigen den Wunsch, sich zu offenbaren. Höchstwahrscheinlich bleibt das Geheimnis von Nakamotos Persönlichkeit doch ein Geheimnis.

Nakamoto lehnt ein System ab, das auf Schulden und endlosem Wachstum zu Kosten der natürlichen Ressourcen und des Planeten basiert. Er will Gold, das als traditioneller Finanzgarant gilt, durch Bitcoin ersetzen und den Mechanismus des Geldscheindrucks beenden, der die Kaufkraft der Bürger in allen Ländern untergräbt. Dieser Wunsch wird mit einigen anderen Grundprinzipien kombiniert: mit den privaten Transaktionen und mit dem Fehlen der zentralisierten Dritter. Natürlich funktioniert ein solches Netzwerk dank der gesamten Community und dem sogenannten „Mining„.

A
A
Katharina Haas

Als ich 2017 meine Tätigkeit in der Kryptosphere anfing, wussten 95% der Leute fast nichts davon. Ehrlich gesagt hat sich seitdem nicht viel geändert. Allerdings scheint es Licht am Ende des Tunnels zu geben. Und ich bin gerne dabei.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten, Gedanken und Meinungen gehören ausschließlich den Verfassern und sollen nicht als Investitionsberatung verstanden werden. Führen Sie Ihre eigenen Recherchen durch, bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen.

Kurs und Indizes

BITCOIN (BTCUSD) 38.198,27 $ 3.31%
ETHEREUM (ETHUSD) Ξ 2.634,49 $ 7.1%
DEFI (DEFIPERP) 6.793,00 $ 5.15%
MARKETS (ACWI) 99,47 $ 1.13%
GOLD (XAUUSD) 1.833,81 $ -0.73%
TECH (NDX) 14.408,42 $ 1.81%
CURRENCIES (EURUSD) 1,13 $ -0.1%
CURRENCIES (EURGBP) 0,835950 £ -0.08%
CRUDEOIL (USOIL) 86,71 $ 1.79%
IMM. US (REIT) 2.719,91 $ 0.97%
Prozentsatz zeigt den Trend über 24 Stunden an Kryptowährungen risikofrei kaufen
Newsletter

Erhalten Sie die neuesten und besten Kryptonachrichten direkt in Ihren Posteingang