Investitionen in Kryptowährungen

Mo 22 Nov 2021 ▪ 18h13 ▪ 12 Minuten Lesezeit - von Katharina Haas

In diesem Artikel werden wir erzählen, was Hodling ist, wie man Entscheidungen in Bezug auf eine Kryptowährung trifft, was FOMO und FUD sind, sowie eine Geschichte über die schlechten Anlageerfahrungen von unserer Leserin anführen.

Unsere Seite widmet sich den Kryptowährungen und vor allem den Investitionen darin. Bei der Kryptoinvestition ist es wichtig, sich in der Psychologie auszukennen und nicht auf die mentalen „Haken“ hereinzufallen, die dem Anleger großzügig vorgesetzt werden. In Bezug auf Kryptowährungen sind diese Prinzipien doppelt relevant.

Grundprinzipien der Kryptoinvestition

Der gesamte Anlageprozess basiert auf einigen Grundprinzipien, ohne die es sehr schwierig ist, den gesamten Anlageweg vom Anfang bis zum endgültigen Ziel zu durchlaufen. Dies sind die Grundprinzipien:

  • Kryptowährungen werden noch einige Jahre im Preis steigen, mindestens 5-10 Jahre. Dies ist keine Garantie, aber wir als Investoren sind dieser Position verpflichtet, weil wir glauben, dass Kryptowährungen eine lange und erfolgreiche Zukunft haben werden. Ohne eine solche Zuversicht macht es keinen Sinn, zu investieren;
  • Unser Anlagehorizont beträgt mindestens 5 Jahre, vorzugsweise 10 Jahre. Die Kryptosphäre hat sich bereits als extrem volatile Branche etabliert, und der Wind des Krypto-Wechsels weht nicht immer in die erwünschte Richtung. Dies bedeutet, dass Sie auf Drawdowns vorbereitet sein müssen, die nur in einer langen Periode ausgeglichen werden können;
  • Wir halten uns an die „Hodling“-Strategie, also „Buy and Hold“. Wir handeln, verkaufen oder kaufen Coins nicht oft, obwohl wir unser Portfolio und seine Zusammensetzung überwachen und von Zeit zu Zeit das Portfolio und seine Mitglieder kritisch überprüfen.

Hodling wie es ist

Daher haben wir uns entschieden, an der Hodling-Strategie festzuhalten, d.h. Coins langfristig basierend auf dem Kryptogesamtwachstum zu kaufen. Gleichzeitig macht es keinen Sinn, auf immer an die einmal getroffene Wahl in Bezug auf dieses oder jenes Token zu glauben; im Gegenteil, Sie müssen die Token im Portfolio kritisch überprüfen und ihre Dynamik überwachen.

Hier sind einige Beispiele. In den Jahren 2017 und 2018 waren Bitcoin zusammen mit solchen Namen wie Bitcoin Cache (BCH) und Ripple (XRP) am berühmtesten. Damals konnte man diese Namen in jeder „In diese Kryptowährungen soll man jetzt investieren“-Liste sehen, und diese Coins zeigten eine gute Dynamik. Aber was sehen wir jetzt? Die endlosen BCH-Forks und die Spaltung der Community haben seinen Ruf ernsthaft geschadet, und jetzt ist BCH vor dem Hintergrund anderer, „ehrlicher“ und verständlicher Token verloren und zieht kein Anlegerinteresse auf sich.

Ripple war 2017-2018 ebenfalls an der Spitze der Kryptoindustrie und begleitete Bitcoin und Ether in allen TOP-Listen. Jetzt, inmitten der Rechtsstreitigkeit mit der SEC, kann der Token den Anlegern keine mehr oder weniger verständliche Zukunft anbieten. Daher wächst der Token selbst nicht sehr dynamisch.

Und kennen Sie eine Kryptowährung wie Primecoin? Eine solche Kryptowährung gibt es, und damals galt sie auch für ein Must-have für Portfolios. Der Token wird bis jetzt gehandelt, seit Herbst 2017 zeigt er jedoch einen positiven Trend von bis zu 50%. Und dies in dreieinhalb Jahren. Offensichtlich ist dies kein richtiger Coin für unsere Portfolios.

Die oben beschrieben Beispiele zeigen, dass sich eine einmal getroffene Wahl für den einen oder anderen Token später als falsch erweisen kann, und es ist wichtig, solche Portfoliomitglieder zugunsten anderer aufzugeben.

So trifft man Entscheidungen über Kryptowährungen

Ausführlich darüber, wie man ein Portfolio erstellt, schrieben wir hier.

Da die Kryptowährungsbranche sehr dynamisch ist, sieht sich der Investor täglich mit einer Flut von Nachrichten konfrontiert. In diesem Informationslärm fällt es einem leicht, sich zu verwirren und folglich übereilte und falsche Entscheidungen zu treffen. Wie kann man dies vermeiden? Natürlich ist es unmöglich, sich in einem Informationsvakuum zu versetzen und den Nachrichten überhaupt nicht zu folgen. Sie müssen sich nur an das erste Grundprinzip erinnern (Kryptowährungen wachsen langfristig) und allgemeine Trends in Bezug auf bestimmte Kryptowährungen aus Ihrem Portfolio verfolgen. Es ergibt Sinn, die Nachrichten durchzulesen und das aufstehende Negativität in Bezug auf bestimmten Token, sowie den allgemeinen Hintergrund der Nachrichten in der gesamten Kryptosphäre zu überwachen.

In der Regel wachsen im allgemeinen Bullenmarkt die „richtigen“ Token. Wenn in Bezug auf einen Token negative Nachrichten herauskommen und für längere Zeit (mehrere Wochen oder Monate) in der Vorladung bleiben, ist es sinnvoll, den Coin aufzugeben und zu verkaufen.

Wenn sich der Token synchron mit dem gesamten Kryptomarkt bewegt (mit allen anderen Preisbewegungen zusammenfällt), scheint es naheliegend, dass es zum allgemeinen „Krypto-Winter“ oder zumindest „Krypto-Urlaub“ kam, wenn der gesamte Kryptobereich eine Pause macht, um Kraft für einen zukünftigen Durchbruch zu gewinnen. Was ist in diesem Fall zu tun? Eigentlich nichts. Sie müssen nur den Drawdown abwarten, regelmäßig Token gemäß der DCA-Strategie (Dollar-CostAveraging) nachkaufen und nicht der FUD-Strategie erliegen. Über die DCA-Strategie werden wir etwas später in diesem Artikel sprechen, aber vorerst werden wir zwei bekannte Faktoren der Anlagepsychologie analysieren, nämlich FUD und FOMO.

„Süßpaar“ – FUD und FOMO

In der Anlagewelt folgen diese beiden Konzepte aufeinander. Zuerst definieren wir die Konzepte.

FOMO ist die Angst, etwas zu verpassen (eng. Fear of missing out). Es ist ein psychologischer Zustand, wenn ein Anleger lange zögert, bevor er eine Investition tätigt, und beobachtet, wie alles auf dem Markt wächst und hohe Renditen erzielt. Er liest die Nachrichten, schaut sich jeden Tag die Coins an und sieht, wie sie teurer werden. Letztendlich entschließt er sich zu einer Investition, tut dies aber oft schon dann, wenn die Währung stark gewachsen ist und ein Drawdown ansteht.

FUD — Angst, Ungewissheit und Zweifel (Dreibuchstabenabkürzung für eng. fear, uncertainty, doubt) ist ein weiterer Zustand des Anlegers, wenn vor dem Hintergrund negativer Nachrichten über Kryptowährungen (oder zumindest das Fehlen positiver) beginnen ihn Zweifel zu überwinden, ob er die richtige Wahl getroffen hat, ob sein Portfolio von einem starken Drawdown bedroht ist und es an der Zeit ist, seine Token zu verkaufen.

Was stimmt nicht mit FOMO? In einem solchen Zustand kauft man oft sein Eintritt in den Kryptomarkt mit seinem ganzen Vermögen, und oft in Phasen langanhaltenden Wachstums. Eine Person wird mächtig mit Nachrichten über das Wachstum eines Tokens oder aller Kryptowährungen angegriffen, wird nervös und versucht auf den fahrenden Zug aufzuspringen. Er investiert eine hübsche Summe, aber bei der ausgewählten Kryptowährung… kommt es bald zur Korrektur. Als Ergebnis erhält der Anleger einen Drawdown und gerät in FUD-Zustand.

FUD hingegen macht den Anleger noch nervöser, denn er wartet auf das Wachstum seiner Investitionen, sieht ihn aber immer noch nicht … Er beginnt, seine eigenen Entscheidungen zu hinterfragen und letztendlich verkauft seine Coins.

In der Praxis gibt es sogar einen solchen FOMO-FUD-Zyklus: Zuerst springt man auf den fahrenden Zug auf, kauft Coins zu einem hohen Preis, gerät in einen Drawdown, verfällt dann in FUD… Dann – wieder ein langes Abwarten statt aktiver und regelmäßiger Aktivitäten, Kauf zu einem hohen Preis, noch eine Runde von FUD und neue Enttäuschung.

Eine unserer Leserinnen teilte ihre Erfahrungen mit Investitionen in Aktien, in denen die beiden FOMO und FUD verfolgt werden können. Hier ist ihre Geschichte.

Also habe ich mich vorher nie als Spielerin gesehen. Ich hielt mich immer für vernünftig, berechnend und eher rational. Aus diesem Grund habe ich mich für die Welt der Anlagen entschieden: In 20 Jahren werde ich Rentnerin, und zurzeit habe ich keine anderen Einkommensquellen als Arbeit, aber in Armut am Ende der Jahre will nicht leben. Ich dachte, dass Anlagen eine gute Möglichkeit zum Sparen sind. Anfangs wollte ich einen erheblichen Teil von meinen Geldern in risikoärmsten Anleihen und ETFs investieren. Aber dann fing ich an, den Charts einiger Unternehmen, wie z.B. Moderna, Tesla, Virgin Galactic usw. zu folgen.

Mit jedem von ihnen hat es bei mir nicht geklappt. Ich habe auf dem Hoch gekauft und auf dem Tief verkauft. Ich dachte mir: „Nun, es wächst, ich hätte es gestern kaufen sollen!“ Und dann, als der Kurs fiel, war es für mich sehr schwer, den Verlust zu verarbeiten, und ich wartete immer darauf, dass er wieder steigt. Dies war zum Beispiel bei Virgin Galactic der Fall: Die Aktie erlitt einen starken Rückgang und fiel lange Zeit immer tiefer. Ich verfolgte die Nachrichten. Nichts deutete auf ein schnelles Wachstum hin, die Nachrichten waren ausschließlich negativ, und ich beschloss, die Aktien zu verkaufen, um wenigstens etwas zu sparen. Weniger als 2 Wochen später begann die Aktie ihren Anstieg. Und ich hatte nur große Verluste.

Dies war die Entschädigung für meine peinliche Erfahrung. Jetzt weiß ich, wie man es richtig machen soll:

– Das Portfolio diversifizieren;

– Sich an die DCA-Strategie halten;

– Langfristig einlegen und gelegentlich das Portfolio überprüfen. Rasche Entscheidungen in kurzen Abständen machen keinen Sinn.

DCA-Strategie als Vermeidung von Aufregung

Gibt es ein Heilungsmittel gegen FOMO und FUD? Dafür gibt eine sogenannte „DCA-Strategie“ (eng. Dollar-Cost Averaging) Sie besteht darin, Kryptowährungen für einen bestimmten Teil Ihres Einkommens (z.B. 10%) regelmäßig zu kaufen, unabhängig von der Marktlage. „Regelmäßig“ bedeutet dabei sowohl wöchentliche Käufe von Coins, als auch monatliche. Es ist nicht empfehlenswert, solche Aktionen täglich durchführen, denn es ist zu mühsam.

DCA hat mehrere Vorteile:

  • Erstens beseitigt es solche Zweifel über ihre Entscheidungen, wie „Habe ich das Richtige getan, als ich heute Krypto gekauft habe?“ oder „Lohnte es sich, heute dieses Token zu kaufen?“ usw. Sie kaufen einfach regelmäßig nach Ihrem Plan – klar, alltäglich, diszipliniert;
  • Sie machen FOMO zunichte, da Sie immer im Spiel sind; Sie verpassen keine Gelegenheiten, sondern tätigen regelmäßige Investitionen;
  • Sie werden durch FUD nicht betroffen, da die DCA-Strategie darin besteht, auch dann zu investieren, wenn der gesamte Markt rückläufig ist. Alles ist „rot“, alles fällt. Was soll ich tun? Kaufen. In diesem Fall kaufen Sie sogar billiger, was Ihnen in Zukunft, wenn alles wieder wächst, ein besseres Einkommen bringen wird.

Die DCA-Strategie ermöglicht es Ihnen, Ihre Anlagen über eine breite Palette von Preisen zu verteilen, d.h. die Kaufpreise auszugleichen. Der Preis wird nicht auf dem Tief sein, und auf die eine oder andere Weise werden Sie etwas auf lokalen Maximum kaufen. Absolut maximal wird er jedoch nicht, und angesichts des ständigen Wachstums der Kryptowährungen ist der Gewinn gewährleistet.

Ein wichtiger Hinweis zum Investieren

Wir erwähnen das Wort „alltäglich“ in Bezug auf das Investieren. Tatsächlich soll der Kryptoanlage-Prozess regelmäßig, gewohnheitsmäßig und alltäglich sein. Es ist notwendig, Kryptowährungen ohne Emotionen wahrzunehmen, obwohl dies manchmal schwierig sein kann. Sinnvoll wäre, wenn man daran glaube, dass alles gut sein würde, wenn man regelmäßig alle notwendigen Aktivitäten durchführte. Und lass es eine nicht so starke, sondern warme und seelenerwärmende Emotion sein, die es Ihnen ermöglicht, den gesamten langfristigen Weg der Investition zu gehen und Ihr Ziel zu erreichen.

Schlussfolgerungen

Wir haben in unseren Artikeln mehrmals über die extrem hohe Volatilität des Kryptomarktes gesprochen. Unter solchen Bedingungen ist es fast unmöglich, den Tiefpunkt oder den Höchststand der Kurse zu bestimmen. Daher sollte die DCA-Strategie ausreichend hohe Renditen unter Voraussetzung langfristiger, regelmäßiger Arbeit und eines disziplinierten Anlageansatzes anbieten.

A
A
Katharina Haas

Als ich 2017 meine Tätigkeit in der Kryptosphere anfing, wussten 95% der Leute fast nichts davon. Ehrlich gesagt hat sich seitdem nicht viel geändert. Allerdings scheint es Licht am Ende des Tunnels zu geben. Und ich bin gerne dabei.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten, Gedanken und Meinungen gehören ausschließlich den Verfassern und sollen nicht als Investitionsberatung verstanden werden. Führen Sie Ihre eigenen Recherchen durch, bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen.

Kurs und Indizes

BITCOIN (BTCUSD) 37.698,52 $ 1.95%
ETHEREUM (ETHUSD) Ξ 2.490,90 $ 1.26%
DEFI (DEFIPERP) 6.586,70 $ 1.95%
MARKETS (ACWI) 98,36 $ -1.01%
GOLD (XAUUSD) 1.844,26 $ -0.17%
TECH (NDX) 14.149,12 $ -2.48%
CURRENCIES (EURUSD) 1,13 $ -0.03%
CURRENCIES (EURGBP) 0,836080 £ -0.07%
CRUDEOIL (USOIL) 85,87 $ 0.82%
IMM. US (REIT) 2.693,81 $ -0.2%
Prozentsatz zeigt den Trend über 24 Stunden an Kryptowährungen risikofrei kaufen
Newsletter

Erhalten Sie die neuesten und besten Kryptonachrichten direkt in Ihren Posteingang