Was ist der Fear and Greed Index bei Bitcoin (BTC)?

Di 23 Nov 2021 ▪ 12h40 ▪ 7 Minuten Lesezeit - von Katharina Haas

Der Fear and Greed-Index ist ein Parameter, der zeigt, wie geneigt Anleger sind, BTC zu kaufen, und wohin daher der Kryptomarkt am wahrscheinlichsten gehen wird.

Der Index reicht von 0 bis 100, wobei 0 für extreme Angst und 100 für extreme Gier steht. Die „Angst“-Zone ist beim Bärenmarkt zu beobachten (wie im Juni-Juli dieses Jahres) und die „Gier“-Zone —beim Bullenmarkt. Je näher der Indexwert bei 0 liegt, desto eher ändert sich der Abwärtstrend in einen Aufwärtstrend. Gleichzeitig verheißt die Annäherung des Index an 100 eine schnelle Trendänderung von bullisch zu bärisch.

Auf einfache Weise kann der Index wie folgt interpretiert werden: Wenn sein Wert klein ist („Angst“-Zone), haben die Leute Angst, Bitcoin zu kaufen und das Geld auszugeben. Das bedeutet, dass es wenige Käufer und viele Verkäufe auf dem Markt gibt. Die Preise sinken und werden für den Einkauf attraktiver. Diese Situation kann nicht ewig andauern, und am Ende entscheiden sich die Anleger, ihre Käufe wieder aufzunehmen, was den Trend aufwärts richtet. Beim „Gier“-Index ist die Situation umgekehrt: Je mehr „gierige“ Anleger auf dem Markt sind, desto weniger Menschen möchten Bitcoin kaufen, und früher oder später wird es überhaupt keine Käufer geben. In diesem Fall beginnen Krypto-Anleger die Preise zu senken, was zu einer Abwärtsumkehr des Marktes führt.

Auf der Indexskala gibt es vier Stufen:

  • 0-24 — „extreme Angst“, wenn es keine Käufer auf dem Markt und viele Verkäufer gibt — ein Signal für eine mögliche Trendumkehr nach oben;
  • 25-49 — „Angst“: die Panik lässt nach, die Verkäufe nehmen allmählich zu, aber eine bullische Rally ist noch in weiter Ferne;
  • 50-74 — „Gier“: Die Bullen sind aufgewacht und zeigen deutlich, dass es in naher Zukunft keine Verkäufe auf dem Markt geben wird;
  • 75-100 — „extreme Gier“: Bullen sind schon lange in vollem Gange, sie haben es bereits geschafft, den Markt aufzuwärmen, und bald können wir mit einer Marktkorrektur rechnen. Zum Kaufen ist es zu spät — in dieser Phase ist es empfehlenswert, Gewinne zu sichern oder sich aus dem Markt in Erwartung einer Korrektur und dann einer Wiederaufnahme des Preiswachstums herauszuhalten.

Jetzt, am 13. Oktober, liegt der Indexwert bei 70, was auf einen entwickelnden Aufwärtstrend hindeutet. Es ist noch nicht zu spät zu kaufen; die Bullen müssen noch ihre Stärke zeigen und die Preise nach oben treiben. In den kommenden Wochen ist mit einer Fortsetzung des Wachstums zu rechnen.

  • Wie finde ich diesen Indexwert?

Der Index wird auf der alternative.me berechnet, wo Sie eine Grafik der Indexveränderung sehen und interessante Muster aufdecken können.

Zwischen Mitte Mai und Ende Juli lag der Index im Bereich von 10 bis 30, und es war tatsächlich die Zeit der Bären. Und seit Herbst letzten Jahres setzte ein Aufwärtstrend des Index ein, danach blieb der Index bis zum 20. April 2021 auf seinen Höchstständen. Es war ein mächtiger Bullrun für Bitcoin und andere Kryptowährungen, indem sich neue Allzeithochs für viele Coins etabliert haben.

Die Website bietet ein Widget an, dessen Code auf jeder anderen Site eingefügt werden kann, sodass das Widget den Indexwert in Echtzeit anzeigt.

So wird der Index berechnet

Der Indexwert wird aus fünf proportional gewichteten Indikatoren berechnet. Diese Indikatoren sind folgende:

  • Volatilität (25%);
  • Das Marktmomentum/Handelsvolumen (25%);
  • Erwähnung von Bitcoin in sozialen Netzwerken (15%);
  • Umfragen (15%) — vorübergehend nicht in der Berechnung berücksichtigt;
  • Bitcoin-Dominanzindex (10%);
  • Tendenzen (10%).

Volatilität. Hier werden die aktuellen Schwankungen und Drawdowns auf dem Kurschart gemessen. Diese werden dann mit den durchschnittlichen Indikatoren der letzten 30 und 90 Tage verglichen. Eine hohe erwartete Volatilität bedeutet „Angst“, wenn der Markt nervös und die Anleger verunsichert sind. Das heißt, die Logik hier ist folgende: Wenn der Preis steigt und alles in Ordnung ist, sollte es keine scharfe Schwankungen geben — die Anleger sind einfach stetig mit dem Kauf beschäftigt. Wenn es ständig auf und ab geht, zögern Anleger. Die Volatilität als ein Marktkonzept bedeutet gerade die Preisänderungsrate pro Zeiteinheit.

Das Marktmomentum/Handelsvolumen.  Dieser Parameter misst das Marktmomentum und das Handelsvolumen. Das Marktmomentum ist die Änderung des aktuellen Marktschlusskurs gegenüber dem Marktschlusskurs in einem vorhergegangenen Zeitraum. Marktmomentum kann auch als die „Marktstärke“, also als die Fähigkeit des Marktes, einen Anstieg oder Rückgang der Preise aufrechtzuerhalten, bezeichnet werden. Der aktuelle Kurs wird auch mit dem Kurs vor 30 und 90 Tagen verglichen.

Soziale Netzwerke. Genauer gesagt Twitter. Dabei sammelt und berechnet man die Twitter-Hashtags mit Bezug zu Bitcoin und prüft, wie schnell der Hashtag von anderen Benutzern beantwortet wird, und wie viele Personen einen Beitrag mit dem Hashtag über einen bestimmten Zeitraum kommentiert haben. Die hohe Zahl an Antworten und die Geschwindigkeit der Interaktionen entsprechen dem wachsenden Interesse an BTC und dementsprechend dem „gierigen“ Markt.

Umfragen. Gemeinsam mit der Website Strohpoll.com führt das Portal alternative.me Befragungen von 2000-3000 Teilnehmern durch, anhand derer es eine Beurteilung über die aktuelle Stimmung der Krypto-Investoren abgibt. Zurzeit werden Umfragen nicht durchgeführt und bei der Berechnung des Index nicht berücksichtigt.

Bitcoin-Dominanz. Der Bitcoin-Dominanz-Indikator beschreibt den Markt-Anteil von Bitcoin gegenüber anderen Kryptowährungen. Da BTC im Laufe der Zeit seinen Titel des „sicheren Hafens“ in der Kryptowelt (und tatsächlich im Finanzwesen) stärkt, wird angenommen, dass ein hoher Dominanzwert ein Zeichen für die Unsicherheit über das Marktwachstum seitens der Anleger ist. Die umgekehrte Situation, wenn der Dominanzwert auf einem niedrigen Niveau liegt, deutet auf ein erhöhtes öffentliches Interesse an Altcoins, und somit darauf, dass Anleger an zukünftige Preissteigerungen glauben, hin.

Tendenzen. Hier wird die Häufigkeit von Google Trends-Suchanfragen im Zusammenhang mit Bitcoin analysiert. Die Häufigkeit der Anfragen als solche ist sogar wichtiger als ihre Veränderungsrate (Abnahme oder Abnahme). Anhand solcher Daten wird auch geschlossen, in welcher Zone der Markt liegt – in „Angst“ oder „Gier“.

Fazit

Der Fear and Greed Index ist ein nützliches Instrument, das einem aufmerksamen Anleger wichtige Informationen über die Marktstimmung geben kann. Es sagt das Verhalten des Bitcoin-Preises recht zuverlässig voraus (siehe obiges Diagramm für das letzte Jahr), was bei der Bestimmung der Marktrichtung behilflich sein kann.

A
A
Katharina Haas

Als ich 2017 meine Tätigkeit in der Kryptosphere anfing, wussten 95% der Leute fast nichts davon. Ehrlich gesagt hat sich seitdem nicht viel geändert. Allerdings scheint es Licht am Ende des Tunnels zu geben. Und ich bin gerne dabei.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten, Gedanken und Meinungen gehören ausschließlich den Verfassern und sollen nicht als Investitionsberatung verstanden werden. Führen Sie Ihre eigenen Recherchen durch, bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen.

Kurs und Indizes

BITCOIN (BTCUSD) 41.968,11 $ -2.64%
ETHEREUM (ETHUSD) Ξ 3.185,34 $ -4.92%
DEFI (DEFIPERP) 9.040,30 $ -6.52%
MARKETS (ACWI) 105,86 $ 0.61%
GOLD (XAUUSD) 1.818,90 $ 0.09%
TECH (NDX) 15.905,10 $ 0.38%
CURRENCIES (EURUSD) 1,14 $ -0.09%
CURRENCIES (EURGBP) 0,835860 £ 0.27%
CRUDEOIL (USOIL) 84,28 $ -0.13%
IMM. US (REIT) 2.800,25 $ -0.94%
Prozentsatz zeigt den Trend über 24 Stunden an Kryptowährungen risikofrei kaufen
Newsletter

Erhalten Sie die neuesten und besten Kryptonachrichten direkt in Ihren Posteingang