Investieren in Cosmos - lohnt es sich?

Mo 22 Nov 2021 ▪ 16h21 ▪ 8 Minuten Lesezeit - von Katharina Haas

Cosmos ist ein dezentrales, skalierbares und interoperabeles System von zusammengebundenen Blockchains, die über das Tendermint Core-Protokoll kommunizieren. Seit dem Beginn des Jahres stieg das native Token des Projektes, ATOM, von $6 auf $27, – es ist 4,5 Mal so hoch wie vorher (300% Anstieg). Das Projekt setzt sich zum Ziel, das Internet von Blockchains zu schaffen, d.h. ein Netzwerk von verschiedenen Blockchains, die miteinander interagieren. Hier werfen wir ein Licht darauf, was hinter der Popularität des Projektes steht, das viele für die Zukunft von Blockchains halten.

Ursprung des Projektes

Das Projekt wurde von einem amerikanischen Programmierer Jae Kwon ins Leben gerufen. Davor schuf er einen Service iDoneThis und war an Open-Source-Projekten CoffeeScript und Scrample.io beteiligt. Es ist genau Teilnahme an diesen Projekten, die ihn zur Arbeit an der Blockchain Tendermint führte. Er behauptete, dass die Idee, an der Blockchain zu arbeiten, kam ihm schon 2013, aber Kwon stellte sie zurück, weil die Technologien nicht genug entwickelt waren. Dann, nachdem Kwon einen Artikel von MIT-Professoren las, fiel ihm ein, ein Protokoll auf dem “Proof of Stake”-Mechanismus zu schaffen. So entstand das Konzept von Tendermint – der erste Algorithmus, das mithilfe vom “Byzantine Fault Tolerance”-Protokoll geschaffen wurde.

2014 gründete Kwon Tendermint Inc. und im selben Jahr stellte das Whitepaper des Projektes vor. Im nächsten Jahr trat Ethan Buchman dem Team bei. Am Sommer von 2016 fand die erste Förderrunde statt, nachdem die Gründer noch 7 einstellten. Im April 2017 hielt Cosmos die ICO, währenddessen es $17.3 in Krypto und Fiat sammelte.

Cosmos-Basenprotokoll

Cosmos fungiert auf dem “Tendermint Core”-Protokoll und “BFT”-Konsens-Algorithmus. BFT bedeutet “Byzantine Fault Tolerance”, es ist eines der zwei am häufigsten verwendeten Protokollarten für Blockchains. Tendermint ist ein PoS-Protokoll.

Erklärung: Byzantine Fault Tolerance (wörtlich “Toleranz gegen byzantinische Fehler”) ist ein Blockchain-Mechanismus, der ermöglicht es einem dezentralen, vertrauenslosen (d.h. auf Vertrauen nicht beruhenden) Netzwerk, sogar mit defekten und betrügerischen Nodes Transaktionen abzuwickeln. Die Beteiligten stimmen der Regeln des vorher festgelegten Konsenses zu, sodass das Netzwerk ordnungsgemäß funktioniert.

Im Cosmos-Protokoll wird eine Transaktion bestätigt, wenn 2/3+1 Signaturen von Validatoren überprüft sind (die Gesamtzahl von Signaturen besteht aus der Gesamtmenge an Tokens, die in Noden geblockt wurden).

Hauptbestandteile von Cosmos-Ökosystem

Funktionierung von Cosmos ist auf einigen Hauptbestandteilen basiert:

  • Cosmos HUB;
  • Das ATOM-Token;
  • IBC (Inter-Blockchain Communication Protocol); 
  • Cosmos SDK.

Cosmos HUB

Cosmos HUB ist die erste Blockchain in dem Netzwerk und sein Hauptbaustein. Die Kernaufgabe vom Hub ist, ein Register der Gesamtzahl von Tokens in jeder Zone (so heißen Blockchains im Cosmos-Ökosystem) zu führen. So können Zonen Tokens aneinander schicken.

ATOM

ATOM ist das native Token von dem Cosmos-Netzwerk. Er kann auch auf millionsten Teile aufgeteilt werden, die sogenannten microATOM (uATOM kurz geschrieben).

Tokens werden auf den Nodes für Transaktionenbestätigung (wie bei allen PoS-Protokollen). Bemerkenswert ist, dass Benutzer Transaktionen sowohl selbstständig bestätigen können (dafür brauchen sie eine Summe in ATOM-Tokens, die ungefähr 250 USD gleich ist) als auch mittels Senden von Tokens zu Validatornodes, die ihre Rating durch Anstieg von ihrer Tokensumme erhöhen. Im Cosmos-Netzwerk ist die Anzahl von Validatoren limitiert. Wenn ein Benutzer keinen Validator werden kann, kann er Tokens nicht selbst staken; es ist besser für ihm, seine Tokens Validatoren zu lehnen und so an Staking teilnehmen. Nodes teilen einen Teil ihres Gewinnes mit den Ersteren für von ihnen bekommene Tokens. Je mehr Tokens in Nodes, desto mehr Stimmgewalt sie haben, und dementsprechend mehr Blöcke prüfen und dafür größere Gewinne bekommen. Die jährliche Emission von ATOM-Tokens beträgt 7%-20% von dem Gesamtemission.

Momentan ist die Anzahl von Validatoren-Slots auf 125 festgesetzt. Um 125. Validator zu werden, soll man ATOM-Krypto in Höhe von $250 000 haben (nicht unbedingt besitzen; viel öfter sind Tokens von anderen Benutzern zur Verfügung gestellt). In der Zukunft planen die Entwickler, diese Anzahl auf 300 zu erhöhen. Validatoren erheben für Aufbewahrung von Tokens Komissionen, genauso wie Mining-Pools bei PoW-Protokollen. Für seine Arbeit braucht ein Validator einen leistungsstarken Server, der von 10.000 USD kostet. So kann Cosmos nicht als völlig demokratisch bezeichnet werden. Allerdings kann man dasselbe von Ethereum 2.0 sagen – dabei braucht ein Benutzer 32 ETH zu besitzen, um eine Node zu öffnen. Ihren Gewinn bekommen Validatoren in Höhe von 2/3 ihres Beteiligungsanteils an Staking, weil nach den Regeln von dem Cosmos-Netzwerk sind nur 2/3 von Tokens an Staking beteiligt. Im Moment liegt Rentabilität von Staking auf 10% jährlich.

IBC

IBC (Inter-Blockchain Communication Protocol) ist ein Verbindungsprotokoll für Bestätigung der Nachrichtenübermittlung zwischen Zonen. Dieses Protokoll ist mit Blockchains kompatibel, bei denen Transaktionen augenblicklich oder fast augenblicklich bestätigt werden.

Das IBC-Protokoll ist nicht direkt mit PoW-Protokollen von Bitcoin und Ethereum kompatibel (das Letztere basiert immer noch auf PoW), sondern mithilfe von Peg Zones. Peg Zone ist eine Brücke zwischen Cosmos-Netzwerkzonen und andere Blockchains einschließlich Bitcoin und Ethereum. Diese Brücke ist auf Peggy – einem von dem Cosmos-Team entwickelten Kompatibilitätsprotokoll für Tendermint und PoW-Blockchains – aufgebaut. Peggy ist genau die Lösung, mithilfe davon plant Cosmos, Verbindung mit anderen Blockchains aufzubauen.

Cosmos SDK

Cosmos SDK ist eine Framework, auf dem Entwickler ihre selbige Blockchains auf Tendermint- Konsens aufbauen können. Cosmos-Blockchain ist auch interessant, weil auf der Cosmos SDK- Framework kann man Blockchains ohne Rücksicht auf Kompatibilität mit Ethereum errichten. Genauso das mussten Entwickler früher in Betracht ziehen, und um seine selbige Blockchain aufzubauen, brauchte man einen Satz von Validatoren, der Geld und Zeit beansprucht. Darum wurde in Rahmen von Cosmos-Projekt das Ethermint-Netzwerk für Amateurentwickler aufgebaut. Es ist eine Ethereum-Clone mit Validatoren bereits verfügbar.

Die Hauptbesonderheit und Vorteil von Cosmos

Interoperabilität ist der Hauptvorteil von Cosmos-Blockchain. Diese Eigenschaft ermöglicht es, unterschiedliche Blockchains miteinander zu verknüpfen und Nachrichten von einer Kette zu einer anderen zu senden. Wie wirkt es? Ganz einfach: nehmen wir an, dass wir brauchen, mittels IBS Tokens aus der Blockchain A in die Blockchain B zu vermitteln. Dafür werden Tokens in der A- Netzwerk geblockt und in der B-Blockchain erstellt, und so kann man sie in der B-Blockchain verwenden. Dann nach Operationen in der B-Blockchain werden sie dort gelöscht und in A entblockt. Das versteht man unter Interoperabilität.

Perspektiven des ATOM-Tokens

Seit dem Beginn des Jahres stieg der Tokenpreis 4,5 Mal und steigt weiter.

Das Projekt bezeichnet sich als “Internet von Blockchains”, und neue Organisationen treten ihm bei.

Eines der Beispiele ist Binance Smart Chain. Mit der vollen Liste der Projekte kann man sich hier bekannt machen (jetzt sind sie 249).

Es ist unbekannt, welche Ziele für das ATOM-Token erreichbar sind, man kann aber sicher sein, dass es in der absehbaren Zukunft seinen Anstieg fortsetzen soll. Andererseits drehen jüngste Erfolge von Solana (SOL) und Cardano (ADA) Köpfe. Vor allem spricht die Leistung von SOL seit dem Beginn des Jahres für Investitionen darin.

A
A
Katharina Haas

Als ich 2017 meine Tätigkeit in der Kryptosphere anfing, wussten 95% der Leute fast nichts davon. Ehrlich gesagt hat sich seitdem nicht viel geändert. Allerdings scheint es Licht am Ende des Tunnels zu geben. Und ich bin gerne dabei.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten, Gedanken und Meinungen gehören ausschließlich den Verfassern und sollen nicht als Investitionsberatung verstanden werden. Führen Sie Ihre eigenen Recherchen durch, bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen.

Kurs und Indizes

BITCOIN (BTCUSD) 41.987,09 $ -2.6%
ETHEREUM (ETHUSD) Ξ 3.195,12 $ -4.63%
DEFI (DEFIPERP) 9.030,30 $ -6.62%
MARKETS (ACWI) 105,86 $ 0.61%
GOLD (XAUUSD) 1.819,27 $ 0.11%
TECH (NDX) 15.905,10 $ 0.38%
CURRENCIES (EURUSD) 1,14 $ -0.02%
CURRENCIES (EURGBP) 0,836120 £ 0.29%
CRUDEOIL (USOIL) 84,34 $ -0.06%
IMM. US (REIT) 2.800,25 $ -0.94%
Prozentsatz zeigt den Trend über 24 Stunden an Kryptowährungen risikofrei kaufen
Newsletter

Erhalten Sie die neuesten und besten Kryptonachrichten direkt in Ihren Posteingang