A
A

Marktüberblick - 5. Januar 2022: Bitcoin verliert an Wert, Ethereum wartet auf einen Pump

Mi 05 Jan 2022 ▪ 10h00 ▪ 4 Minuten Lesezeit - von Greg Hansen

Heute ist Mittwoch, der 5. Januar, und die neueste Kryptoanalytik-Ausgabe von Cointribune ist da! Alles, was sich bereits auf dem Markt abgespielt hat und was uns noch als nächstes erwartet, erfahren Sie in unserem neuen Artikel! Wenn Sie die vorherige Ausgabe lesen möchten, folgen Sie bitte dem Link.

Bitcoin (BTC)

Bitcoin hat versucht, die Marke von 48.000 US-Dollar zu durchbrechen. Dieser Schritt wurde jedoch von den Bären abgelehnt, und die erste Kryptowährung kam auf die Marke von 45.500 US-Dollar.

Hätten die Verkäufer ihren Griff nicht gelockert, hätten wir ein neues lokales Tief erreicht und damit dieses fragile Flat gebrochen. Die Bären hatten aber nicht genug Kraft, und so bewegen wir uns immer noch in einer engen Preisspanne.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels liegt der Bitcoin bei 46.200 US-Dollar. Im Grunde genommen sind wir wieder da, wo wir angefangen haben. Zum Zeitpunkt des Verfassens der Analyse für den Vortag lag der Kurs des größten digitalen Vermögenswerts etwa auf dem gleichen Niveau.

BTC hat die Relevanz der derzeitigen Unterstützung bestätigt. Die Spanne von 45.000 bis 46.000 US-Dollar ist für uns entscheidend, und bisher hält sich der Preis der ersten Kryptowährung noch darüber, was für uns technisch gesehen ein Signal für weiteres Wachstum ist.

Darüber wird der Bitcoin jedoch auf einen ziemlich starken Widerstand stoßen, der sich zwischen 48.000 und 52.000 US-Dollar ausbreitet. Wir haben schon viele Male versucht, diese Spanne zu durchbrechen, bis jetzt sind aber alle Versuche gescheitert.

Ich glaube immer noch, dass das aktuelle Flat in einem Zusammenbruch der ersten Kryptowährung enden wird. Bitcoin hat nicht genug Kraft, um sich oberhalb des Widerstands zu konsolidieren, und ein Wal wird eingreifen müssen, um das zu ändern. Doch darauf kann man sich derzeit nicht verlassen, da selbst die großen Akteure es vorziehen, sich entweder aus dem Markt herauszuhalten oder mit bemerkenswerten Altcoins zu handeln.

Im Falle eines Wachstums wird der BTC nicht in der Lage sein, sich über der Marke von 50.000 US-Dollar zu konsolidieren. Die Bären werden sehr schnell die Käufer auf die Unterstützung um 45.000 US-Dollar zurückdrängen. Der Grund dafür ist ganz einfach: Bitcoin ist überbewertet. Solange der größte digitale Vermögenswert nicht so weit fällt, dass Einzelhändler und Wale ihn kaufen wollen, wird sich nichts ändern.

Ethereum (ETH)

Während sich Bitcoin in einem relativen Flat befindet, macht sich Ethereum dies zunutze. Die zweitgrößte digitale Währung bewegt sich weiterhin abwärts. Die Volatilität sinkt, und schon bald könnte dies zu einer starken Kursbewegung beim größten Altcoin führen.

Unter normalen Umständen sollten wir mit ETH-Pump rechnen. Dies ist nur möglich, solange BTC nicht unter die Schlüsselunterstützung fällt. Sollte die erste Kryptowährung jedoch weiterhin unter dem Druck der Bären stetig fallen, wird auch Ethereum dem Trend unterliegen.

Denken Sie an Stop-Loss und Risikomanagement.

Recevez un condensé de l’actualité dans le monde des cryptomonnaies en vous abonnant à notre nouveau service de newsletter quotidienne et hebdomadaire pour ne rien manquer de l’essentiel Cointribune !

A
A
Greg Hansen avatar
Greg Hansen

Es scheint mir, dass Krypto eine neue finanzielle Gelegenheit ist, die man nicht verpassen sollte. Finanziell gebildet zu sein und die Krypto-Grundlagen zu kennen ist heute für alle wichtig. Und ich freue mich, dass ich dabei helfen kann, indem ich mein Wissen teile.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten, Gedanken und Meinungen gehören ausschließlich den Verfassern und sollen nicht als Investitionsberatung verstanden werden. Führen Sie Ihre eigenen Recherchen durch, bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen.

Ne manquez aucune actu et abonnez-vous à Cointribune sur Google Actualités !